Biblword.net

Wie kann Jesus gleichzeitig Gott und Gottes Sohn sein?

Was wir wissen ist, dass es nur einen Gott gibt und dass Jesus Gott ist, der Vater Gott ist und der Heilige Geist Gott ist. Wie das sein kann, wissen wir nicht.

Es gibt einige Dinge in der Bibel, die leicht zu verstehen sind. Aber es gibt auch einige Dinge in der Bibel, die schwer zu verstehen sind. Egal wie viel du schon über die Bibel weißt, es gibt immer noch Rätsel. Eines dieser Geheimnisse ist, wie Jesus gleichzeitig Gott und der Sohn Gottes sein kann. Aber obwohl dies ein Rätsel ist, können wir etwas darüber wissen. Und wir können auch einige falsche Erkenntnisse über Jesus loswerden.

Gott ist einer und er hat keine Frau

In normalen menschlichen Beziehungen hat ein Sohn einen Vater, aber der Sohn kann nicht der Vater sein. Sie sind zwei getrennte Personen. Und wenn eine Person einen Vater hat, muss sie auch eine Mutter haben. Das ist normales menschliches Leben. An vielen Stellen in der Bibel wird Jesus der „Sohn Gottes“ genannt, zum Beispiel Matthäus 4,5; 14,33; Markus 1,1; Johannes 1,34. Wenn wir also Jesus aus menschlicher Sicht betrachten, können wir daraus schließen, dass Gott eine Frau hat, die Jesus geboren hat.

Maria ist ein Mensch, nicht Teil der Dreifaltigkeit

Aber nirgends in der Bibel wird „Gott, die Mutter“ erwähnt oder etwas darüber gesagt, dass Gott eine Frau hat. Eine menschliche Frau namens Maria gebar Jesus, nachdem sie übernatürlich schwanger geworden war, ohne Sex mit jemandem zu haben. In der Antike gibt es Geschichten von Göttern, die Sex mit menschlichen Frauen haben, aber das kommt in der Bibel nie vor. Maria war nur die Mutter Jesu in dem Sinne, dass sie ihn geboren hat. Gott, der Vater ist nicht vom Himmel herabgekommen um Sex mit Maria zu haben. Die Dreifaltigkeit ist nicht Gott, der Vater, Gott, der Sohn und Maria. Es gibt nicht mehrere Götter. Es gibt nur einen Gott.

Gott ist drei in einem…. aber nicht drei Götter

Aber wenn es nur einen Gott gibt, wie kann er dann einen Sohn haben, der auch Gott ist? Wenn die Bibel von „Gott, dem Vater“ und Jesus, „dem Sohn Gottes“ spricht, spricht sie von einer Beziehung, die es immer gegeben hat… in Gott selbst. Gott ist einer, aber er ist auch drei Personen. Dies ist schwer zu verstehen und die Menschen haben sich bemüht, einen Sinn für das zu finden, was wir in der Bibel lesen. Wir wissen, dass es Gott, den Vater und Gott, den Sohn (Jesus) und Gott, den Heiligen Geist gibt. Aber die Bibel sagt klar, dass es nur einen Gott gibt. „Der Herr, unser Gott, der Herr ist einer“ (5. Mose 6,4).

Gott und Jesus waren IMMER Vater und Sohn. Der Schlüssel, um über Jesus als Gott und den Sohn Gottes nachzudenken, ist zu verstehen, dass

  1. Gott immer existiert hat
  2. der Vater immer der Vater war
  3. der Sohn immer der Sohn war

Wer war zuerst da, Vater oder Sohn? Weder noch!

In der menschlichen Beziehung ist ein Mann ledig, bevor er Vater wird. Niemand wird als Vater geboren. Aber Gott der Vater war immer ein Vater des Sohnes. Sie haben immer zusammen existiert, weil sie eins sind. Die Bibel sagt: „Im Anfang war das Wort. Das Wort war bei Gott, ja das Wort war Gott. Von Anfang an war es bei Gott“ (Johannes 1,1-2). In diesen Versen bezieht sich „das Wort“ auf Jesus. Sie waren immer zusammen.

Jesus ist seit jeher der Sohn Gottes

Stell dir zwei Bücher vor, die auf einem Tisch liegen. Ein Buch liegt über dem anderen Buch. Normalerweise würde man denken, dass zuerst ein Buch auf den Tisch gelegt wurde und danach ein anderes Buch darauf gelegt wurde. Aber stell dir vor, diese beiden Bücher wären schon immer auf dem Tisch gewesen, bevor die Zeit begann. Es gab nie eine Zeit, in der diese beiden Bücher nicht so positioniert waren. Obwohl du denken würdest, dass ein Buch an erster Stelle und das andere an zweiter Stelle stand, ist es nicht wahr. Gott, der Vater und Gott, der Sohn sind so. In menschlicher Hinsicht ist es logisch zu denken, dass ein Vater an erster Stelle und der Sohn an zweiter Stelle stand. Aber Gott, der Vater und Gott, der Sohn haben immer zusammen existiert, weil sie eins sind. Da wir die Wörter „Vater“ und „Sohn“ verwenden, scheint es, als müsste einer zuerst gekommen sein. Das stimmt aber nicht. Und das ist ein Rätsel.

Was wir wissen … und nicht wissen

Ein Schlüssel zum Verständnis der Bibel besteht darin, alle Informationen in der Bibel zu betrachten und herauszufinden, wie sie zusammenpassen. Weil Gott so viel höher ist als wir und unser Verständnis, macht nicht alles, was wir in der Bibel finden, Sinn. Deshalb ist es ein Rätsel, wie Jesus gleichzeitig Gott und der Sohn Gottes sein kann.

Was wir wissen ist, dass es nur einen Gott gibt und dass Jesus Gott ist, der Vater Gott ist und der Heilige Geist Gott ist. Wie das sein kann, wissen wir nicht. Aber müssen alle Rätsel gelöst werden, bevor wir an den einen wahren Gott glauben können, der sich in Jesus offenbart?

Was denkst du zu diesen Bibelstellen? Du kannst uns gerne deine Gedanken dazu mitteilen!

Karl Dahlfred

Karl Dahlfred ist seit 2006 als Missionar tätig in Thailand, mit OMF International. Er hat gearbeitet als Dozent an der Bangkok Bible Seminary, und war involviert in der Gründung der Grace City Church in Bangkok. In 2017 hat er angefangen mit seiner Doktorarbeit an der University of Edinburgh. Er ist Pastor in der Presbyterian Church in America (PCA). Karl ist verheiratet und hat drei Kinder.

Kostenlose Bibelkurse

In kostenlosen Online-Bibelkursen erfahren Sie in kurzen Lektionen mehr über die Grundlagen der Bibel und das Leben von Jesus.

Kostenlos registrieren

Folge uns