Wie finde ich Freude an Gott?

Das Wort ‘Freude’ kommt vom griechischen Wortstamm ‘chara’ und bedeutet ‘sich über alle Maßen freuen’. Während Vergnügen, je nach Umständen und Menschen um uns herum, kommen und gehen kann, ist Freude etwas anderes. In Jakobus 1,2 heißt es: „Betrachtet es als besonderen Grund zur Freude, wenn euer Glaube immer wieder hart auf die Probe gestellt wird…“. Wie ist es möglich, Prüfungen mit Freude zu verbinden? Weil Freude etwas mit innerem Frieden und Zufriedenheit zu tun hat. Sie ist von Dauer und beruht nicht auf äußeren, sondern auf inneren Umständen. Diese Art von Freude ist die Freude an Gott.

Prüfungen durchstehen

Wie finden wir Freude an Gott? In Jakobus 1,3-4 steht „Ihr wisst doch, dass er durch solche Bewährungsproben fest und unerschütterlich wird. Diese Standhaftigkeit soll in eurem ganzen Leben ihre Wirkung entfalten, damit ihr in jeder Beziehung zu reifen und tadellosen Christen werdet, denen es an nichts mehr fehlt.“ Wir finden Freude an Gott, während wir mit Gottes Hilfe Prüfungen durchstehen, und unser Glaube an Gott reift und gestärkt wird.
Dies wird im Brief an die Philipper deutlich, den der Apostel Paulus während seiner Gefangenschaft in Rom schrieb. Er verwendet sechzehn Mal die Worte ‘Freude’, ‘freuen’ und ‘freudig’ und lehrt uns, wie wir trotz unserer Umstände wahre Zufriedenheit in Jesus Christus finden können. In Ketten und in dem Bewusstsein, dass sein Leben sich dem Ende zuneigte, sprach Paulus über seinen Glauben und sein Vertrauen in Christus und seine Einstellung zum Leiden. In Philipper 1,12-24 sagt Paulus, dass aufgrund seiner zweijährigen Gefangenschaft die gesamte römische Garde das Evangelium von ihm hörte und es sich sogar in ganz Rom verbreitet hatte. In Vers 18 sagt Paulus, „Wichtig ist allein, dass die rettende Botschaft von Christus verbreitet wird; mag das nun mit Hintergedanken oder in ehrlicher Absicht geschehen. Wenn nur jeder erfährt, wer Jesus Christus ist! Darüber freue ich mich, und ich werde mich auch in Zukunft darüber freuen!“

Wie man diese Freude bekommt

Freude ist für einen Christen so wichtig, dass Jesus, bevor Er verhaftet wurde, darüber sprach: „Das alles sage ich euch, damit meine Freude euch erfüllt und eure Freude dadurch vollkommen wird.“ (Johannes 15,11)
Schauen wir uns an, was Jesus gesagt hat, damit wir wissen, wie wir seine Freude in uns haben können:

  • „Bleibt fest mit mir verbunden, und ich werde ebenso mit euch verbunden bleiben! Denn eine Rebe kann nicht aus sich selbst heraus Früchte tragen, sondern nur, wenn sie am Weinstock hängt. Ebenso werdet auch ihr nur Frucht bringen, wenn ihr mit mir verbunden bleibt. Ich bin der Weinstock, und ihr seid die Reben. Wer mit mir verbunden bleibt, so wie ich mit ihm, der trägt viel Frucht. Denn ohne mich könnt ihr nichts ausrichten.“ (Johannes 15,4-5)
  • „Wie mich der Vater liebt, so liebe ich euch. Bleibt in meiner Liebe! Wenn ihr nach meinen Geboten lebt, wird meine Liebe euch umschließen. Auch ich richte mich nach den Geboten meines Vaters und lebe in seiner Liebe.“ (Johannes 15,9-10)

Sehen wir uns zunächst an, was es bedeutet, ‘im Weinstock zu bleiben’. Beachte, dass sich die natürliche Rebe vollständig dem Weinstock hingibt und nur für den Weinstock existiert. In gleicher Weise möchte Jesus, dass wir uns Ihm hingeben und für Ihn leben (Vers 4). Zweitens sollen wir von Ihm abhängig sein. Die Rebe kann ohne den Weinstock nichts tun. Nur wenn wir in uns selbst nichts sind, kann Gott alles durch uns tun (Vers 5). Drittens sollen wir in seiner Liebe ruhen (Vers 9) und viertens müssen wir Ihm gehorchen (Vers 10).

Es ist sehr wichtig für uns, Freude in unserem Leben zu haben. Sonst werden wir keine glaubwürdigen Zeugen für Christus sein.

Beitrag teilen