Was bedeutet es, dass Gott allwissend ist?

What does it mean that God is omniscient? omnisciente

Weiß Gott wirklich alles? Alles, was ich tue, alles, was ich denke? Ja, das ist es, was uns die Bibel mehrfach lehrt. Doch konzentrieren wir uns auf ein Kapitel: Psalm 139.

Gott weiß, wenn wir sündigen

‘Allwissend’ bedeutet, dass Gott alles weiß. Es gab eine Zeit, in der David – der Autor von Psalm 139 – sich bei diesem Gedanken nicht wohl fühlte: “Wohin sollte ich gehen, um dir zu entkommen, / wohin fliehen, dass du mich nicht siehst? Stiege ich zum Himmel hinauf, so bist du da, / legte ich mich zu den Toten, da wärst du auch.” (Psalm 139,7-8) Es ist klar, dass es für David eine Zeit gab, in der er vor Gottes Gegenwart fliehen wollte. Wenn wir sündigen und keine Buße tun, würden wir gerne unsere Sünden vor Gott (und den Menschen) verbergen. In vielen Religionen gibt es den Gedanken, dass, wenn niemand deine Sünde gesehen hat, sie auch nicht da ist.
Doch die Bibel sagt uns etwas anderes, und David wusste das von Anfang an: Gott weiß alles, und wenn wir sündigen, dann weiß vielleicht niemand sonst davon – außer Gott!

Gott vergibt uns, wenn wir zu Ihm kommen und unsere Sünden bekennen

Dennoch wird der Psalm 139 von vielen Christen geliebt. Warum? Weil es die andere Seite der Erkenntnis Gottes gibt. Wenn wir uns Gott hingegeben haben und Ihn durch Jesus Christus, seinen Sohn, kennengelernt haben, dann erfahren wir, dass Er ein barmherziger Gott ist. Er vergibt, wenn wir zu Ihm gehen und unsere Sünden bekennen. Dann haben wir einen Vater im Himmel, der sich um uns kümmert und uns ewiges Leben verspricht. Nichts kann uns von der Liebe Gottes in Christus Jesus trennen (Römer 8,39). Und wenn wir in dieser Liebesbeziehung mit dem Vater durch seinen Sohn Jesus Christus leben, erkennen wir mit einem Mal, wie das Wissen Gottes zu einem tiefen Trost wird. Wir realisieren dann auf einmal, dass Gott unser ganzes Leben kennt, Er wird uns durchtragen. Wenn wir sündigen, können wir zu Ihm fliehen und um Vergebung bitten und jeden Tag neu beginnen. Und wir wissen, dass nichts stärker ist als Er, nichts kann uns von Ihm trennen, Er ist immer bei uns! Genau das ist es, was David gelernt hat und was ihn veranlasste, diesen schönen Psalm zu schreiben.

Gott ist immer da

An jedem Ort, zu jeder Zeit, in jeder Situation ist Gott da. Wir sind nie allein. Er kennt unsere Ängste, unsere Schwächen und unsere Freuden. Er kennt unsere Wünsche und Bedürfnisse, selbst wenn wir sie nicht kennen. Er kennt uns tiefer, als wir uns selbst kennen. Wenn Gott mit uns ist, wer kann dann gegen uns sein? (Römer 8,31)
David fährt mit dem Psalm fort und lobt Gottes tiefe Erkenntnis:
Du sahst mich schon, als ich ein Knäuel von winzig kleinen Zellen war. / Und bevor mein erster Tag begann, / stand mein Leben längst in deinem Buch.
Wie kostbar, Gott, sind mir deine Gedanken! / Es sind so unfassbar viele!
Wollte ich sie zählen, so wären sie mehr als der Sand. / Und wenn ich erwache, bin ich noch immer bei dir. (Psalm 139,16-18)
Er schließt sogar mit einem Gebet, das zeigt, dass es für ihn ein großer Trost ist, dass Gott alles über ihn weiß: “Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz!” (Psalm 139,23) Wenn wir Gott kennen und lieben, wird es auch unser Herz erfreuen, wenn wir erkennen, dass Er alles über uns weiß.

Beitrag teilen