Haben wir den ursprünglichen Bibeltext oder wurde er verfälscht?

Viele Menschen behaupten, dass die Bibel, die wir heute haben, nicht original ist und dass sie verändert wurde. Doch diese Behauptung ist falsch. In der Tat gibt es sehr gute Beweise dafür, dass die Bibel, die wir heute haben, so ist, wie sie ursprünglich geschrieben wurde.

Gründe für den Glauben, dass die Bibel nicht original sei

Viele Menschen behaupten, die Bibel sei im Laufe der Jahre verändert oder verfälscht worden, um zu vermeiden, dass wir uns mit den Ansprüchen Christi an unser Leben auseinandersetzen müssen. Da Koran und Bibel nicht übereinstimmen behaupten Muslime oft, die Bibel sei verfälscht worden, um zu vermeiden, dass der Koran selbst als falsch angesehen wird. So sagt der Koran beispielsweise, dass Jesus nicht gestorben ist (Sure 4:157) und da die Bibel behauptet, dass er gestorben ist, muss die Bibel korrumpiert worden sein.
Die Beweise sprechen jedoch eindeutig gegen eine Verfälschung der Bibel. Wir werden das Alte und das Neue Testament getrennt voneinander betrachten, da einige der damit verbundenen Fragen leicht unterschiedlich sind.

Warum wir das ursprüngliche Alte Testament haben

Es gibt drei Haupthandschriften des Alten Testaments:

  • Erstens den masoretischen Text, einen hebräischen Text aus der Zeit um 1000 n. Chr.
  • Zweitens die Septuaginta, eine griechische Übersetzung des hebräischen Textes aus dem 3. Jahrhundert vor Christus.
  • Und schließlich die Schriftrollen vom Toten Meer aus den Jahren 408-318 v. Chr.

Alle diese Texte stimmen in hohem Maße überein, auch wenn es einige kleinere Unterschiede gibt. Daher können wir sicher sein, dass das Alte Testament, das wir heute haben, dasselbe ist, das Jesus benutzte, und aus dem Er frei zitierte, und dass es dasselbe ist, das die Juden 400 Jahre vor Jesu Ankunft benutzten!

Die Manuskripte des Neuen Testaments

Beim Neuen Testament ist die Situation etwas komplizierter. Es gibt über 5,800 Handschriften auf Griechisch, also in der Sprache, in der das Neue Testament ursprünglich verfasst wurde. Es wurde aber auch schon sehr früh in viele andere Sprachen wie Latein, Koptisch, Syrisch, Armenisch und andere übersetzt. Die Gesamtzahl der Manuskripte geht in die Zehntausende. Die meisten dieser Manuskripte stammen jedoch aus dem 2. Jahrhundert n. Chr. und die meisten enthalten nicht das gesamte Neue Testament. Einige sind Sammlungen von Büchern des Neuen Testaments, andere sind einzelne Bücher, wieder andere nur einige Verse. Ein sehr altes Manuskript enthält Johannes 18,31-33 auf der einen und Johannes 18,37-38 auf der anderen Seite, und wurde auf die Zeit zwischen 100 und 150 n. Chr. datiert. [photo] In jüngster Zeit sind einige neue Fragmente aufgetaucht, darunter ein Fragment des Markusevangeliums, das auf das erste Jahrhundert nach Christus datiert wird. Außerdem gibt es mehr als 1 Million Zitate aus dem Neuen Testament von den frühen Kirchenvätern.

Warum wir das ursprüngliche Neue Testament haben

Da es bis zum Codex Sinaiticus um 350 n. Chr. keine vollständigen Abschriften des gesamten Neuen Testaments gibt, haben Wissenschaftler den Text des Neuen Testaments wieder zusammengesetzt. Dabei haben sie alle über 16,000 verfügbaren Handschriften verwendet. Auf den ersten Blick mag dies ein wenig wie ein Flüsterspiel klingen, wie „was hat die Person wirklich gesagt“. Aber das ist es ganz und gar nicht, denn es gibt so viele Handschriften, die von verschiedenen Schreibern über viele Jahrhunderte und in verschiedenen Sprachen kopiert wurden. Tatsächlich schätzen Wissenschaftler des Neuen Testaments, dass wir mit 99,5 %iger Sicherheit davon ausgehen können, dass der uns heute vorliegende Text das Original ist!

Fazit: Die Bibel ist original

Diejenigen, die behaupten, die Bibel sei verfälscht worden, haben also wirklich keine Grundlage für diese Behauptung. Lies stattdessen deine Bibel mit dem Vertrauen, dass das, was du liest, auch das ist, was ursprünglich geschrieben wurde. Es ist Gottes Wort, das auch heute noch für uns relevant ist.

Beitrag teilen